Super, ihr habt den Hinweis zur Öffnung des Ausgangs gefunden:



 ██████╗ 
██╔═══██╗
██║   ██║
██║   ██║
╚██████╔╝
 ╚═════╝ 


Dies ist der Hinweis damit ihr das Lösungswort-Anagram, also die drei Blöcke, übersetzen und korrekt anordnen könnt! Googelt einfach den folgenden Begriff: "l337 sp34k", um zu verstehen was die  Textzeichen bedeuten. Wenn ihr die Blöcke aus den drei Kompetenz-Checks richtig angeordnet habt, habt ihr das Lösungswort für den Ausgang aus dem Escape-Room! Ihr braucht das Lösungswort nicht zu übersetzen sondern sollte es in der l337sp34k Variante eingeben.

  _ ____ ____  _              ____  _  _   _   
 | |___ \___ \| |            |___ \| || | | |   
 | | __) |__) | |_   ___ _ __  __) | || |_| | __
 | ||__ <|__ <| __| / __| '_ \|__ <|__   _| |/ /
 | |___) |__) | |_  \__ \ |_) |__) |  | | |   < 
 |_|____/____/ \__| |___/ .__/____/   |_| |_|\_\
                        | |                     
                        |_|                                       

UHH/Freepik

Wie geht Wissenschaft mit DBR -eine Annäherung anhand einer Intervention zur Betreuung von Bachelor-Abschlussarbeiten

Autor: Dominikus Herzberg

Design-Gegenstand: Veranstaltungskonzept, Digitales Werkzeug

DBR-Profil: 2 Mesozyklen

Was ist Design-BasedResearch (DBR)? Und weil es mir dringend daran fehlt: Wie kann ich Praxiserfahrungen zu DBR sammeln? Zur ersten Frage fanden ein Kommilitone und ich zueinander. Wir versuchten uns in der kritischen Auseinandersetzung mit der Literatur ein Verständnis zu DBR zu erarbeiten und entdeckten dabei eine Arbeit von Karl-Heinz Flechsig aus dem Jahr 1979, die unsere Gedanken sehr gut aufgriff. Gleichzeitig probierte ich unsere Ideen und Erkenntnisse im Frühstadium der Auseinandersetzung aus. Ich entwickelte eine Intervention zur Betreuung von Bachelor-Arbeiten, mit dem Ziel, den Wissenschaftsanspruch an eine Bachelorthesis zu erhöhen –und dabei sollte DBR zum Einsatz kommen. Meine Studierenden führten ihre Bachelor-Arbeiten als DBR-Projekte durch mit zweiwöchigen Betreuungszyklen. Ich begleitete meine Betreuung zur Reflektion und Erkenntnisgewinnung autoethnographisch und wertete die Merkmale der betreuten Arbeiten qualitativ aus. Auf diese Weise konnte ich mich der zweiten Frage nähern und Praxiserfahrungen zu DBR sammeln. Gleichzeitig flossen die Erfahrungen und gemachten Erkenntnisse in die Diskussionen zu DBR mit meinem Kommilitonen ein. Dieser Beitrag zeichnet den Weg der Auseinandersetzung mit DBR nach und stellt die Projektergebnisse im Detail vor.

Schlagwort: Bachelorarbeit, Autoethnographie, Wissenschaftsanspruch